Teaser

15. November 2016

Großer Preis des Mittelstands

Beim Festakt zum „Großen Preis des Mittelstands“ der Oskar-Patzelt-Stiftung im Düsseldorfer Maritim-Hotel sind zum 22. Mal mittelständische Unternehmen für herausragende Leistungen ausgezeichnet worden. Auf die letzte Stufe vor der Kür der Preisträger und Finalisten gelangte auch das ZRN Rheinland.

Dr. Jürgen Esser bei der PreisverleihungDas ZRN erreichte mit seiner dritten Nominierung nach 2014 einen der begehrten sechs Plätze als Finalist für Nordrhein-Westfalen. Der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Jürgen Esser, Facharzt für Radiologie, bekam den Preis überreicht. „Mit Freude und Stolz hat das ZRN die Auszeichnung als einziges ärztliches Unternehmen entgegengenommen. Unser Dank gilt dem gesamten hervorragenden Team, ohne das die Ehrung nicht möglich gewesen wäre“, so Esser. Es bleibe das Ziel und Versprechen gültig, „das Erreichte fortzusetzen und auszubauen zur weiteren Qualitätsverbesserung in allen Bereichen zum Wohl der uns anvertrauten Patienten“. Professor Lutz Freudenberg und Dr. Hinrich Wieder, die beiden weiteren geschäftsführenden Gesellschafter des ZRN, konnten sich schnell für die Teilnahme am weiteren Verfahren begeistern: „Die objektive, standardisierte Bewertung der Praxis nach betriebswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kriterien birgt die Chance, einmal von außen auf das eigene Unternehmen zu schauen. Das wiederum hilft uns, besser zu werden.“

Urkunde Großer Preis des MittelstandesDie Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet Betriebe und Kommunen aus, die sich besonders für eine Kultur der Selbständigkeit, für unternehmerische Verantwortung sowie für die Förderung des Mittelstands engagieren. Geehrt wurden jetzt die besten mittelständischen Unternehmen aus Bremen, Niedersachsen, Hamburg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Insgesamt wurden dieses Jahr bundesweit 4796 Betriebe nominiert. 689 Unternehmen erreichten die Jury-Liste.

Weitere Informationen:

 

zurück zur Übersicht
Navigation