Teaser

Was ist die Radiosynoviorthese?

Die Radiosynoviorthese (RSO) ist eine nuklearmedizinische Behandlungsform von Gelenken. Sie ist neben den medikamentösen und chirurgischen Verfahren erfolgreich etabliert und zeigt ein hohes Ansprechen bei fast allen schmerzhaft entzündlichen Gelenkerkrankungen, wie beispielweise einer Arthritis oder einer aktivierten Arthrose.

Bei der RSO wird (meistens unter Röntgenkontrolle) eine schwach strahlende Substanz mit einer effektiven Reichweite im Sub-Millimeter-Bereich unter Röntgenkontrolle direkt in das erkrankte Gelenk injiziert. Die Strahlungswirkung wird dadurch auf das erkrankte Gewebe konzentriert, während gesundes Gewebe geschont wird. Durch die Zerstörung des krankhaft entzündeten Gewebes wird der Schmerz ausgeschaltet oder zumindest deutlich gelindert.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der RSO und bieten die Behandlungsmethode an unserem Standort Grevenbroich ambulant an.

 

Was ist die Samarium-Therapie?

Die Samarium-Therapie wird bei bösartigen Tumoren mit schmerzhaften Knochenmetastasen eingesetzt. Eine strahlende Substanz wird dabei in eine Vene injiziert, sie verteilt sich dann im ganzen Körper und wird somit in allen Knochenmetastasen eingelagert. Die Schmerzen werden dadurch deutlich reduziert. Auch diese Behandlung führen wir ambulant durch.

Navigation