Teaser 1

31. März 2021

NGZ Gesundheitsserie – Komplizierte Knochenbrüche und Tumore sichtbar machen

Zur muskuloskelettalen Radiologie zählen Techniken wie Röntgen, Computertomografie und Magnetresonanztomografie.

Zusammenfassung:
Die muskuloskelettalen Radiologie ist der Teilbereich der Radiologie, der sich mit der Bildgebung von Erkrankungen des Skeletts und des Bewegungsapparats befasst. Ob Röntgen, CT, MRT, Ultraschall oder nuklearmedizinische Methoden zum Einsatz kommt, richtet sich nach Art der Beschwerden und des Krankheitsbildes. Im ZRN (Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin) sind Professor Dr. Hinrich Wieder (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Muskuloskelettale Radiologie) und Privatdozent Dr. Julian Hägele (zertifiziert durch die Deutsche Röntgengesellschaft) als Spezialisten tätig.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel: Komplizierte Knochenbrüche und Tumore sichtbar machen (pdf)

NGZ Gesundheitsserie - ZRN Roentgen CT MRT
zurück zur Übersicht

Hinweise zum Coronavirus